Eine mäusestarke Detektivgeschichte

Das Darmstädter Puppentheater Kolibri machte im Mai 2019 Halt in unserem Kindergarten. Gemeinsam mit Kommissar Gordon und einer mutigen kleinen Mäusedetektivin konnten unsere Kinder die Jagd nach dem Nüssedieb hautnah miterleben. Anne Weindorf versteht es, auf eindrucksvolle Weise eine zauberhafte Welt mit den Puppen zu erschaffen. Wir bedanken uns für zwei mitreißende Vorstellungen im Windrad. (nähere Infos unter

Verzauberte Kinder

Für strahlende Kinderaugen sorgte im April 2019 der Besuch von „Magic Alex“ im Weedring und den Naturgruppen in Malchen. Unsere Kinder standen mit dem Zauberer im Mittelpunkt der Show, grübelten, wie wohl alles vor sich geht und haben viel gelacht. So verschwanden Regenschirme aus einem fest verschlossenen Briefumschlag und Luftballons füllten sich wie von Geisterhand mit Bällen. Magic Alex gelang es, die Kinder durch seine langjährige pädagogische Erfahrung im Erzieherberuf einzufangen und restlos zu begeistern.

Neue Hochbeete und Blumenpracht im Windrad

Bereits im Herbst 2018 freute sich der Förderkreis über eine großzügige Spende von 2500 Euro. Herr Althaus vom Golfclub überreichte uns feierlich das Geld und wir versprachen, damit das Außengelände im Weedring durch neue Hochbeete zu verschönern. Gesagt, getan ließen wir drei neue Hochbeete anliefern. Durch die sehr engagierte Hilfe der „AG Außengelände“ wurden diese dann an einem Elternaktionsnachmittag befüllt und schön bepflanzt. So haben die Gruppen der KiTa Windrad hoffentlich noch viele Jahre etwas davon und können sich am selbst gepflanztem Grün erfreuen.
Herzlichen Dank an Familie Althaus für die selbstlose Spende!

Frühjahrsflohmarkt 2019

Am 30.3. wurden wieder die Tore der Bürgerhalle Malchen geöffnet. Unser Frühjahrsflohmarkt bot 35 Verkäufern die Möglichkeit ihre Waren anzubieten, damit Hosen, Spiele, Puppen und viele andere Sachen einen neuen Besitzer finden konnten. Die Sonne klaute uns sicher den ein oder anderen potentiellen Käufer, dennoch waren viele gekommen um nach Schnäppchen Ausschau zu halten.

Dank der vielen helfenden Hände konnten wir auch dieses mal wieder alle Aufgaben gut bewältigen und so haben wir in Summe 802,70 EUR eingenommen, die den Kindern der Kita Windrad zu Gute kommen werden.

Wieder einmal durften unsere Erzieher*innen auf Kosten des Förderkreises nach neuen Sachen Ausschau halten. Über das Laufrad und viele Bücher und Spiele werden die Kinder sich bestimmt freuen.

Unverhofft kommt oft….

Anfang des Jahres haben wir uns auf Hinweis einer aufmerksamen Mutter (vielen Dank!) bei der tollen „Twercs-Aktion“ von Vorwerk bewerben können. Dort konnten sich alle Fördervereine von Schulen und Kindergärten auf Werkzeugkoffer bewerben, die dann lediglich gegen eine Spendenbescheinigung der Fördervereine den Einrichtungen überlassen werden sollten.

Nach dem Motto „viel hilft viel“ haben wir uns auf die maximal auswählbare Kofferanzahl (zehn Stück) beworben und auf Zuteilung von drei oder vier gehofft. Kurze Zeit später erhielten wir die Zusage von Vorwerk, dass uns 10 Twercskoffer im Gesamtwert von 6.490 EUR zugesendet werden. Wow!!! Jetzt hat jede Gruppe ihren eigenen Koffer und kann in Zukunft mit Heißklebepistole, Akkuschrauber, Stichsäge und Elektrotacker jeder handwerklichen Herausforderung gut gewappnet entgegentreten.

 

Kreidezeit im Wald

Auf Anfrage des Förderkreises wurde uns von der Schreinerei Schwenda aus Seeheim eine große Holzplatte zur Verfügung gestellt, die dann von uns mit Tafelmalfarbe gestrichen wurde. Jede Menge Kreide gab es vom Förderkreis auch noch dazu. Nun haben die Naturkindergruppen genug Platz um zusammen zu malen oder zu schreiben. Die Kinder freut es und wir freuen uns mit!

Weihnachtsflohmarkt 2018

Dank der tatkräftigen Mithilfe aller helfenden Hände, Kleidungs- und Spielsachenspender, Kuchenbäcker, Kuchenverkäufer, Kuchenesser, Kaffeetrinker, sowie natürlich Verkäufer & Einkäufer auf unserem diesjährigen Weihnachtsflohmarkt konnten wir beachtliche 1039,45 Euro einnehmen. Von Herzen Danke!

Bereits zum dritten Mal dabei war unser Förderkreis-Flohmarkttisch, sowie unser „Do-it-yourself“- Verkaufstisch mit handgemachten Mützen, Seifen, etc. 

Zum ersten Mal durften wir Familie Born vom Netzwerk Gewaltfreie Kommunikation Darmstadt Südhessen e.V. mit einem Verkaufstisch begrüßen. Der Erlös aus den hier verkauften handgefertigten Weihnachtskrippen aus Nairobi kommt der Friedensarbeit der Organisation in Kenia zu Gute. Von den Einnahmen werden Trainer in Gewaltfreier Kommunikation vor Ort ausgebildet. Näheres dazu unter https://www.gewaltfrei-darmstadt.org/kenia-projekt/zahlen-daten-fakten-mediation-in-kenia/

Wir wünschen allen eine besinnliche Vorweihnachtszeit und ein frohes Fest!

Euer Förderkreis- Team

Erntedankfest 2018

Ende September öffnete der Kindergarten zum alljährlichen Erntedankfest seine Tore im Weedring. Der Wettergott hatte uns mit einem sonnigen Nachmittag bedacht, es wurde ganz viel Kuchen gegessen, Apfelsaft gekeltert, Kinder geschminkt, Sack gehüpft und ein toller Nachmittag verlebt. Auf einem Gabentisch konnte gegen eine Spende ganz viel Selbstgemachtes mitgenommen werden. Die Tombola des Förderkreises lockte mit kleinen und großen Gewinnen und erfreulicherweise mit keinen Nieten. So gab es nur glückliche Gewinnergesichter unter den Glückssuchenden.

Ein dicker Dank an alle Helfer! Und natürlich an alle Gäste, die unsere Spendenboxen gefüllt haben. So kamen dieses Jahr 937,15 EUR zusammen, die sicherlich wieder für tolle Projekte Verwendung finden werden.

Lamas zu Besuch

Mitte September war es wieder soweit. Wie jedes Jahr kamen aus Oberbeerbach die Lamas in den Kindergarten. Sowohl die Kinder im Weedring wie auch die Kinder der Naturkindergruppen durften streicheln, staunen, kämmen und ganz viele Fragen stellen. Aus der Wolle konnte dann auch noch etwas gebastelt werden.

Rent a Huhn

Im Juni kamen dann zum ersten Mal die Hühner in den Kindergarten. Herr Lüft von rent-a-huhn aus Seligenstadt brachte jeweils 5 Hühner mit Stall und Zaun in den Weedring und zu den Naturkindergruppen. Das Gute an diesen Hühner: sie sind überhaupt nicht scheu und lassen sich streicheln und füttern. Ein „greifbares“ Erlebnis für die Kinder. Sie konnten beobachten wie diese Tiere sich verhalten, wann sie Eier legen, wer der Chef ist in der Hühnergruppe, was sie fressen und und und….

rent-a-huhn